Mitgliederkarte
Mitgliederkarte
Termine
Termine
Beitragskalender
Oktober 2017
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

yach_003_Moonraker

Moonraker

 

Zur Moonraker kann ich nicht so viel schreiben da ich sie schon fahrfertig bekommen habe.
Die Moonraker ist ein Baukasten der Fa. Graupner, sie wurde vom Vorbesitzer nach Bauplan zusammengestellt hat meines Erachtens ein bisschen zu viel Speck auf den Rippen. Der Erbauer hat nähmlich die 3 Jetantriebe wasserdicht eingebaut, das soll heißen er hat die Jets komplett eingegossen, was nicht unerheblich an Gewichtszunahme brachte. Des weiteren hat er für die 2 Radarbalken schwere 600 Motoren mit Getriebe verbaut- gibt inzwischen leichtere Antriebe.
Ich habe dann noch eine Unterwasserbeleuchtung mittels LED realisiert sowie die Innenbeleuchtung und Positionslichter. Nach einem Unglück in Hirm mußte sie ein wenig repariert werden, das aber zum Glück durch Hilfe eines netten Kollegen für mich nicht so ausartete wie anfangs vermutet.
Gesteuert wird wie all meine anderen Modelle mit der FC16-Boat & Truck.
Die Kanäle sind folgend belegt: Kanal 1 für die Steuerung; Kanal 2 steuert das Bugstrahlruder über einen kleinen Regler; Kanal 3 für den Regler der äußeren Jet’s, und bei Vollausschlag mit Trimmung wird der Booster über einen Schalter dazugeschalten; Kanal 5 steuert derzeit die Umkehrklappen zum Rückwärtsfahren; die Beleuchtung und die Radar’s werden über zwei 2 Kanal Memoryschalter von Kanal 4&6 geschaltet.
Zur Zeit fahre ich aber eher selten damit, da es mir keinen Spaß mehr macht mit der schweren Blunzen.
Das Original hat mitlerweile ein Refit hinter sich, dabei wurde der mittlere Jet/Booster ausgebaut des weiteren wurde die Flybridge bis über die hintere Sitzgruppe verlängert, darauf befindet sich nun eine Sonnenliege als Abdeckung für ein Wirlpool.
Werde irgendwann wenn ich zuvieeeel Zeit und Finanzüberschuß habe, der Moonraker einen Werftaufenthalt gönnen. Dabei werde ich versuchen sie auf den heutigen Bauzustand umzuändern.
Dabei werde ich auch gleich meinem – falsch- ihrem Übergewicht ans Leder gehen. Soll heißen Lipo Akkus; kleinere Getriebemotoren; das überflüssige Harz aus dem Heckbereich herausfräsen usw.
Ich hoffe meine Modellvorstellung ist aussagekräftig genug, ansonsten einfach nachfragen!

mfG.: Christian

Die erwünschten Daten:
Maßstab:1:25
Länge ü.a.: ca.1470 mm
Breite Rumpf: 284 mm
Gesamtverdrängung: 8,1 kg
Tiefgang: 65 mm
Gesamthöhe: ca.400 mm

Hier mal ein paar Info´s zu Original:
Die 1992 fertiggestellte MOONRAKER ist mit 124 km/h momentan, jedenfalls als das Modell auf den Markt kam, die schnellste Mega-Yacht der Welt, mittlerweile gibt’s glaub ich schon eine schnellere Yacht. Ihr Eigentümer John Staluppi hielt den Rekord schon einmal mit seiner früheren Yacht »OCTOPUSSY« (99 km/h).
Mit dem Entwurf und der Konstruktion beauftragte Staluppi Frank Mulder, dessen holländisches Studio »Mulder Design« auf die Projektierung hochqualitativer Motoryachten spezialisiert ist. Gebaut wurde die Yacht auf der Werft Ulstein Eikefjord Marine, die zu dem Konsortium norwegischer Werften »Norship« gehört.
Die über 15 Millionen teure MOONRAKER war ursprünglich mit drei MTU-Dieseln geplant. Zwei 16 V 396 TB 94 mit je 3480 PS an zwei steuerbare KaMeWa-Jets außen und ein 12 V 183 TE 92 mit 1200 PS an einen Booster-Jet in der Mitte. Tanktests aber ergaben, dass damit nur eine Geschwindigkeit von ca. 85 km/hzu erreichen ist. So wurde der mittlere Diesel durch eine TF-40-Gasturbine von Textron Lycoming mit 4600 PS ersetzt.
Die Gesamtleistung beträgt so 11560 PS. Die Yacht erreichte bei Fahrversuchen in Norwegen eine Geschwindigkeit von 124 km/h.

unsere Schiffe
arb_015_S.Nederland.png
yach_015_Paloma.png
beh_004_Helgoland.png
beh_001_Bermpol.png
seg_011_University_Club.png
Rubin.png
ubo_005_U_98.png
yach_13_Commodore.png
yach_010_Octopussy.png
arb_013_Parat.png
arb_012_Smith_Denemarken.png
fun_001_Tina.png
Suchen
Navigation
Archive
Kategorien